Sie sind hier: Startseite / Gesundheit für pädagogische Fachkräfte / Gesundheitsschutz / Hautschutz / Sonnenschutz / Sonnenschutz für Erwachsene nach Hauttypen

Sonnenschutz für Erwachsene nach Hauttypen

Wie lange Sie in der Sonne bleiben dürften und welche Sonnenschutzmaßnahmen Sie ergreifen sollten, hängt von Ihrem Hauttyp, der Dauer des Aufenthaltes in der Sonne und von der Höhe des UV-Indexes ab.

Der Lichtschutzfaktor gibt an, um wie viel Mal länger die eingecremte Haut in der Sonne bleiben darf. Beachten Sie, dass nur durch großzügiges Auftragen und regelmäßiges Nachcremen der Lichtschutzfaktor erreicht wird. Innerhalb von 24 Stunden darf die Schutzzeit höchstens einmal ausgereizt werden.

HauttypEigenschaftenSonnenschutztipp bei hohem UV-Index
Typ 1 Haut: sehr hell und blass, Sommersprossen
Augenfarbe: meist blau
Haarfarbe: rötlich bis blond
Reaktion auf die Sonne: sofort Sonnenbrand, keine Bräunung
Eigenschutzzeit: maximal 5 bis
10 Minuten direkte Sonne
LSF 30 bis 50+
Typ 2
Haut: hell, Sommersprossen
Augenfarbe: blau/grün/grau
Haarfarbe: blond bis hellbraun
Reaktion auf die Sonne: schnell Sonnenbrand, kaum Bräunung
Eigenschutzzeit: maximal 10 bis
20 Minuten direkte Sonne
LSF 20 bis 50
Typ 3
Haut: leicht getönt
Augenfarbe: grau/braun
Haarfarbe: dunkelblond bis braun
Reaktion auf die Sonne: mäßig Sonnenbrand, mittelmäßige Bräunung
Eigenschutzzeit: maximal 15 bis
25 Minuten direkte Sonne
LSF 15 bis 30
Typ 4
Haut: hellbraun bis braun
Augenfarbe: braun/dunkel
Haarfarbe: dunkelbraun bis schwarz
Reaktion auf die Sonne: kaum Sonnenbrand, gute bis starke Bräunung

Eigenschutzzeit: maximal 20 bis
30 Minuten direkte Sonne
LSF 10 bis 15